SÜDAFRIKA  

Das Schulsystem in Südafrika ist gekennzeichnet von großen Unterschieden in der Qualität der Ausbildung. Die Ursachen hierfür stammen zum Teil noch aus den Zeiten der Apartheid.  Unser Ziel ist es, den Kindern den Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Schulausbildung zu er-möglichen, z.B. indem wir zusätzlich anfallende, höhere Schulgebühren übernehmen. 

Das Erreichen eines Schulabschlusses, eine weiterführende Ausbildung oder auch ein Studium sollen die Chancen auf dem späteren Arbeitsmarkt erhöhen. Die Kinder sollen auch die Möglichkeit zur Teilnahme an Sportaktivitäten bekommen, wie z.B. Schwimmkurse, Turnen oder Fußball.

Unser neues Projekt: SINDISA - RESCUE AND HOPE

Das Projekt SINDISA haben wir gemeinsam mit Open Arms SA - einem Online Crisis Pregnancy Help Desk - gegründet, um Babys in Südafrika, deren Mütter in Not geraten sind, zu helfen.

Aufgrund der Corona Pandemie haben viele Menschen in den Townships kein Einkommen mehr - Armut und Verzweiflung sind die Folge.  Für manche Mütter kommen die Babys in einer sehr schwierigen Zeit.  Ziel von SINDISA ist es, Müttern in der akuten Notsituation zu helfen, in dem
wir die Versorgung der Babys mit Nahrung und Kleidung unterstützen. Open Arms SA hilft den Müttern zusätzlich durch ein spezielles Mentoring Programm: MOM - Mentors of Mothers.

Jährlich werden geschätzte 3500 Kinder in SA von ihren Müttern ausgesetzt und viele überleben das nicht!  Untersuchungen zeigen, dass 65% dieser Kinder Neugeborene und 90% unter einem Jahr sind. Eine Umfrage bei 24 Baby Homes zeigt die Anzahl der aufgenommenen Babys seit Beginn des Lockdowns (14 Wochen): Es wurden 118 Babys aufgenommen, 59 davon waren ausgesetzte  Babys. 25 Babys wurden in der Zeit tot aufgefunden.
Hier wollen wir mit SINDISA helfen, bevor Kinder verlassen oder abgegeben werden.   Die Mütter, die sich an Open Arms SA wenden und um Hilfe bitten, sind oft aufgrund der Umstände überfordert, verzweifelt und in akuter Not. Sie bitten um Hilfe für ihr Baby - hier wollen wir mit SINDISA helfen.  Mit unserem Projekt stellen wir das Baby in den Mittelpunkt - Sicherstellung der Versorgung des Babys und Mentoring für die Mutter - Hilfe zur Selbsthilfe, Sicherheit, Hoffnung und eine Perspektive! Wir haben das Projekt mit 10 Babys und ihren Müttern gestartet und konnten ihnen bereits wieder Mut und Hoffnung geben.
 
Wenn auch Sie unser Projekt SINDISA unterstützen wollen, dann können Sie dies direkt mit einer Spende machen. Bitte geben Sie als Referenz "SINDISA" an und das Geld kommt ausschließlich den Kindern aus diesem Projekt zu Gute.  SINDISA  - RESCUE AND HOPE 

Spendenkonto Asa Ithemba: 

IBAN: DE68 7005 2060 0022 536395  
BIC: BYLADEM1LLD

Vielen Dank !